Sie sind hier: Rathaus / Aktuelles / Meldungen

Meldungen

  • Seite 33 von 38

19.04.2020

Homepage

Notbetreuung in den Kitas der Gemeinde Schwanewede

Gemeinde Schwanewede

Ausweitung der Notbetreuung nach der neuen „Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus“

17.04.2020

Homepage

Land erlässt neue Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus

Keine neuen bestätigten Fälle im Landkreis Osterholz

Corona Virus

Das Land Niedersachsen hat eine Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus erlassen. Die Verordnung schließt an die bisherige Verordnung des Landes an und tritt am 20. April 2020 in Kraft und im überwiegenden Teil mit Ablauf des 6. Mai 2020 außer Kraft. Das Kontaktverbot bleibt bestehen, es gibt jedoch vereinzelte Lockerungen bei der Öffnung von Gewerbe. Die Verordnung ist auf der Internetseite des Landkreises zu finden.

17.04.2020

Homepage

Unterstützung für die Gastronomie in Zeiten von Corona

Landkreis bietet Übersicht von Liefer- und Abholdiensten an

Pixabay Landkarte Corona Gastro

Die Corona-Pandemie schränkt unseren bekannten Alltag zurzeit deutlich ein und stellt Betriebe und Privatpersonen vor große Herausforderungen. Auch wenn durch den Beschluss des Bundes und der Länder erste Lockerungen zu erwarten sind, ist die Rückkehr zur Normalität noch weit entfernt. Viele Einschränkungen müssen derzeit noch bestehen bleiben. Darunter fällt auch die Schließung von Restaurants, Imbissen und Gaststätten. Derzeit sind ausschließlich ein Außer-Haus-Verkauf oder Lieferservice erlaubt. Dem Landkreis Osterholz ist es ein großes Anliegen, hier im Rahmen seiner Möglichkeiten zu unterstützen.

16.04.2020

Homepage

Keine neuen bestätigten Coronafälle

Land kündigt Verordnung an, die ab dem 20. April gelten soll

Corona Virus

Am Donnerstag wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz keine weiteren positiven Coronafälle bestätigt. Damit liegen weiterhin 73 bestätigte Fälle vor. Auch die weiteren Zahlen haben sich nicht deutlich geändert: 53 Personen sind bereits wieder gesund, 15 infizierte Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne und 4 nachweislich infizierte Personen werden weiterhin im Kreiskrankenhaus in Osterholz-Scharmbeck sowie eine Person in Bremen behandelt. Bund und Länder haben sich gestern indes auf neue Regelungen ab dem 20. April 2020 verständigt. Vom Land Niedersachsen wird derzeit eine neue Verordnung hierzu erarbeitet. Sobald diese vorliegt, wird der Landkreis Osterholz über die Inhalte und Regelungen informieren

15.04.2020

Homepage

Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 15. April 2020

Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epidemie

15.04.2020

Homepage

73 bestätigte Coronafälle im Landkreis Osterholz

Reiserückkehrer müssen sich in Quarantäne begeben

Corona Virus

Am Mittwoch wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz insgesamt vier weitere positive Coronafälle bestätigt. Die Personen stammen aus den Gemeinden Ritterhude, Worpswede, Lilienthal und der Stadt Osterholz-Scharmbeck und sind sowohl Reiserückkehrer, als auch Kontaktpersonen. Damit liegen mittlerweile 73 bestätigte Fälle vor. 52 Personen sind bereits wieder gesund. 16 infizierte Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. 4 nachweislich infizierte Personen werden weiterhin im Kreiskrankenhaus in Osterholz-Scharmbeck und Person in Bremen behandelt. Der Landkreis Osterholz erinnert daran, dass sich Personen, die aus dem Ausland einreisen, verpflichtet sind, sich unverzüglich nach ihrer Einreise in die häusliche Quarantäne zu begeben. Das Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz ist hierüber zu informieren. Betreffende Personen sollten montags bis freitags über das Bürgertelefon (04791 930 2901) Kontakt aufnehmen, am Wochenende ist eine Erreichbarkeit per E-Mail über gesundheitsamt@landkreis-osterholz.de gewährleistet. Es erfolgt ein Rückruf spätestens am Folgetag.

15.04.2020

Homepage

Fünf neue Coronafälle im Landkreis Osterholz bestätigt

5 Personen befinden sich derzeit im Krankenhaus in Behandlung

Corona Virus

Über die vier Tage des Osterwochenendes und am heutigen Dienstag wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz insgesamt fünf weitere positive Coronafälle bestätigt. Jeweils zwei Personen stammen aus der Stadt Osterholz-Scharmbeck und der Samtgemeinde Hambergen sowie eine Person aus der Gemeinde Worpswede. Damit liegen mittlerweile 69 bestätigte Fälle vor. 48 Personen sind bereits wieder gesund. 16 infizierte Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. 4 nachweislich infizierte Personen werden derzeit im Kreiskrankenhaus in Osterholz-Scharmbeck und eine Person weiterhin in Bremen behandelt. In der Klinik in Lilienthal befindet sich aktuell kein bestätigter Fall in Behandlung.

09.04.2020

Homepage

Tipps für Familien, Kinder und Jugendliche in Zeiten von Corona

Auch wenn gerade eine Ausnahmesituation herrscht – Sie sind nicht allein!

Corona Kids

Familien rücken aktuell bedingt durch die Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen, Home-Office-Regelungen und die Reduzierung sozialer Kontakte in der Corona-Pandemie enger zusammen. Neben vielen positiven Effekten, wie beispielswiese der Entschleunigung des Alltags und mehr Zeit für das Familienleben, kann die neue Situation gleichzeitig auch ein Stresstest sein. Der Landkreis hat bereits vor einigen Tagen ein Merkblatt für Eltern herausgegeben. Nun kommen ab dem Osterwochenende und ab dann immer montags, mittwochs und freitags konkrete Ideen zur Gestaltung des Familienalltags und Informationen für Kinder, Jugendliche und Eltern dazu. Diese sind auf www.landkreis-osterholz.de/corona-kids zu finden. Schauen Sie gern vorbei!

09.04.2020

Homepage

Land erlässt Bußgeldkatalog zur Einhaltung der Corona-Verordnung

Kein neuer bestätigter Fall im Landkreis Osterholz

Corona Virus

Am Donnerstag wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz keine neuen positiven Coronafälle bestätigt. Damit liegen weiterhin 64 bestätigte Fälle vor. 40 Personen davon sind bereits wieder gesund. Neben dem Patienten in einer Bremer Klinik, befinden sich nun auch jeweils eine Person in Lilienthal und Osterholz-Scharmbeck im Krankenhaus. Das Land Niedersachsen hat indessen gestern einen Bußgeldkatalog zur Ahndung von Zuwiderhandlungen gegen die Niedersächsische Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte zur Eindämmung der Corona-Pandemie veröffentlicht, der heute in Kraft tritt. Damit sollen entsprechende Ordnungswidrigkeiten niedersachsenweit einheitlich geahndet werden.

08.04.2020

Homepage

Vier neue Fälle im Landkreis Osterholz bestätigt

24 der 64 bestätigten Fälle befinden sich noch in Quarantäne

Corona Virus

Am Mittwoch wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz insgesamt vier weitere positive Coronafälle bestätigt. Zwei Personen stammen aus der Stadt Osterholz-Scharmbeck und jeweils eine Person aus der Samtgemeinde Hambergen und der Gemeinde Schwanewede. Damit liegen 64 bestätigte Fälle vor. 40 Personen davon sind bereits wieder gesund. 23 der 24 infizierten Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Weiterhin wird eine Person stationär in Bremen behandelt.

08.04.2020

Homepage

Land erlässt neue Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte

Ab heute gelten teilweise angepasste Regelungen

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Das Land Niedersachsen hat am heutigen Tag eine überarbeitete Version der Niedersächsischen Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte zur Eindämmung der Corona-Pandemie verkündet. Damit treten in Teilen neue Regelungen in Kraft. Auch wenn die Anzahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Osterholz derzeit relativ konstant ist, müssen die Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung unbedingt weiter eingehalten werden. Daher heißt es auch zu Ostern: Soziale Kontakte sind auf ein Minimum zu beschränken!

08.04.2020

Homepage

Keine neuen bestätigten Coronafälle im Landkreis Osterholz

21 Personen in Quarantäne

Corona Virus

Im Landkreis Osterholz bleibt die Anzahl der bestätigten Coronafälle stabil. Am Dienstag wurde kein neues positives Testergebnis mitgeteilt. Von den weiterhin 60 bestätigten Fällen befinden sich noch 21 Personen in Quarantäne. 39 konnten diese bereits verlassen. Nach wie vor wird ein Patient aus dem Landkreis Osterholz in einem Bremer Krankenhaus behandelt. In den Krankenhäusern in Lilienthal und Osterholz-Scharmbeck befinden sich keine COVID-19-Patienten. Das Testzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen in Osterholz-Scharmbeck führt weiterhin rund 25 bis 30 Tests pro Tag durch. Das Testergebnis liegt derzeit in 1 bis 3 Tagen vor. Neben dem Testzentrum finden auch noch bei Bedarf von dort veranlasste Tests bei Hausärzten, Krankenhäusern und weiteren Einrichtungen statt.

06.04.2020

Homepage

Erste Fälle in der Gemeinde Worpswede

Landkreis informiert über aktuelle Fallzahlentwicklung

Corona Virus

Am Montag wurden im Landkreis Osterholz insgesamt drei weitere Coronafälle bestätigt. Zwei davon stammen aus der Gemeinde Worpswede, wo es bislang noch keinen bestätigten Fall gab. Der dritte Fall kommt aus der Stadt Osterholz-Scharmbeck. Damit beläuft sich die aktuelle Fallzahl auf 60. 28 Personen befinden sich davon noch in Quarantäne. 32 konnten diese bereits verlassen.

06.04.2020

Homepage

Korrektur der gestern veröffentlichten Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Gestern (03.04.2020) ist eine neue Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte zur Eindämmung der Corona-Pandemie veröffentlicht worden. Diese Verordnung enthält beispielsweise die Neuregelung, dass Bau- und Gartenmärkte jetzt doch geöffnet haben können.

  • Seite 33 von 38
Zurück