Sie sind hier: Rathaus / Aktuelles / Meldungen

Landkreis Osterholz wechselt in Warnstufe 2

Allgemeinverfügung online abrufbar

Aufgrund hoher Fallzahlen bei den binnen einer Woche Neuinfizierten im Landkreis und einer zunehmenden Auslastung der Krankenhäuser im Land Niedersachsen wechselt der Landkreis Osterholz am Mittwoch, den 01. Dezember 2021 in die Warnstufe 2 der Niedersächsischen Corona-Verordnung. Damit gilt in vielen Bereichen 2Gplus. Das bedeutet, der Zugang zu bestimmten Einrichtungen und die Inanspruchnahme von bestimmten Leistungen wird nur Geimpften und Genesenen gestattet, die über einen zusätzlichen aktuellen negativen Test (Schnelltest max. 24 Stunden; PCR-Test max. 48 Stunden) verfügen. Der Landkreis Osterholz musste dafür eine Allgemeinverfügung erlassen, die online unter www.landkreis-osterholz.de/corona abrufbar ist. Ausnahmen sieht die Verordnung für Veranstaltungen vor, die aufgrund gesetzlicher Regelungen durchgeführt werden. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind in der Regel von den 2Gplus-Vorgaben ausgenommen.

Meldung vom 30.11.2021
Zurück